BerufsOrientierungsKlassen (BOK)

DIE BERUFSORIENTIERUNGSKLASSE (BOK) DER SCHUE AUF DER BULT
K

U

R

Z

B

E

S

C

H

R

E

I

B

U

N

G

Seit dem Schuljahr 2008/09 gibt es an der Schule auf der Bult die Berufsorientierungsklasse(BOK). Aufgenommen werden sollen Schüler mit einem festgestellten Unterstützungsbedarf im Schwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung, bei denen aufgrund der bisherigen Schullaufbahn die Gefahr besteht, dass sie weder einen Schulabschluss erreichen noch die Kriterien der Ausbildungsfähigkeit hinreichend erfüllen werden. Durch eine deutliche Steigerung des Praxisanteils machen die Schüler positive Erfahrungen, entwickeln ihre Stärken und finden die Bereitschaft zum Lernen wieder. Durch die praktische Arbeit in der Schule und an außerschulischen Lernorten und die berufsorientierende und berufsvorbereitende Schwerpunktsetzung im gesamten Unterricht wird die Ausbildungsfähigkeit der Schüler angebahnt / verbessert / gesichert.           Die Klasse wird jahrgangsübergreifend in den Jahrgängen 8 und 9 geführt. Schüler, die die Voraussetzungen erfüllen, nehmen an den Abschluss-prüfungen zum Erwerb des HS-Abschlusses teil. Durch eine weitgehende Individualisierung der Arbeit erhalten die Schüler die Möglichkeit, entsprechend ihrer persönlichen Voraus-setzungen, Pläne und Ziele zu lernen und zu arbeiten. Auch die Rolle der beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist in diesem Zusammenhang deutlichen Veränderungen unterworfen.
AUFNAHME-

KRITERIEN

Die Schüler sollten mindestens 14 Jahre alt und im achten Schulbesuchsjahr sein. Sie sollten regelmäßig in die Schule kommen und Interesse an der Arbeit und am Leben in und mit einer Gruppe haben. Im Schuljahr 2016/17 wird die BOK von 12 Schülern im Alter von 14-17 Jahren besucht. 9 Schüler sind im 8 Jahrgang; drei Schüler sind im 9. Jahrgang und werden an den HS-Prüfungen teilnehmen.
AUßER

 

SCHULISCHE

 

 

LERN

 

 

ORTE

 

 

Häufig findet die Arbeit an außerschulischen Lernorten statt.Dafür braucht man viele Partner.

In diesem Schuljahr werden verschiedene Aktivitäten mit der Unterstüzung des Vereins „Hilfe für unsere Kinder e.V. durchgeführt.

Auch einige Handwerksbetriebe unterstützen die  Arbeit der BOK. Dort leisten einzelne Schüler wöchentliche Praxistage oder individuelle Praktika ab.

Die Schüler nehmen im Rahmen des Unterrichtsverbundes auch immer wieder am Unterricht in verschiedenen Berufsschulen teil.

 

 BULTERIE Die Bulterie hat sich als eigene Schülerfirma herausgebildet und übernimmt Aufgaben im Bereich der Verpflegung   von Schülern und Mitarbeitern. Jeden Morgen vor dem Unterricht wird ein „Frühes Frühstück“ angeboten. Einmal in der Woche öffnet das Mitarbeitercafé. Dort werden selbst gebackene Kuchen und kleine kalte und warme Speisen angeboten. Je nach Möglichkeit werden auch Catering-Aufträge übernommen, z.B. bei Geburtstagen und Verabschiedungen von Mitarbeitern, bei Fortbildungen oder besonderen Anlässen (z.B. Richtfest des Neubaus der Schule auf der Bult im März 2017).
 

 

 

 

 

 

FORTLAUFENDE

 

 

AKTIVITÄTEN

 

 

IM

 

 

SCHULJAHR

 

 

2016 / 2017

WORLD OF KITCHEN An 24 Terminen gehen die Schüler zum Kochen in das „WOK“ (World of Kitchen) in Hannover.

Unter der Anleitung eines Kochs wird dort frisch gekocht und gebacken. Gemeinsam wird an einem gut gedeckten Tisch gegessen.

 

DIE   IMBISSTESTER

Im Auftrag des Vereins „Hilfe für unsere Kinder“ testen die Schüler verschiedene Imbisse in Hannover.

Gefunden werden sollen Imbisse, in denen Jugendliche günstig, gut und möglichst auch gesund essen können. Gemeinsam mit einer anderen Schule in Hannover soll ein Flyer entworfen werden. Dieser soll an veschiedenen Orten, die auch von nicht ortskundigen Jugendlichen frequentiert werden, in Hannover ausgelegt werden.

ZUKUNFTSGARTEN ALIGSE

 

Einmal in der Woche gehen einige Schüler in den Zukunftsgarten nach Aligse. Neben der Gartenarbeit werden auch handwerkliche Arbeiten durchgeführt.

Dieser Garten ist durch den Verein „Hilfe für unsere Kinder“ begründet worden. Mittelfristig sollen dort auch das Obst und Gemüse angebaut werden, das dann in den unterstützten Schulen verarbeitet und ausgegeben wird.

 

 

 

BESONDERE

 

 

 

AKTIVIÄTEN

 

 

IM

 

 

 

SCHULJAHR

 

 

2016 / 2017

 

BESUCH DER INTERNORGA                                                                       in Hamburg am 21.03.2017

 

Am 21. März 2017 besuchten einige Schüler der BOK die Internorga in Hamburg.

Dort informierten sie sich über Neuheiten und Trends in der Ernährung, aber auch über Möglichkeiten der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

 

FAHRT NACH BERLIN vom 20.- 23.02.2017 

 

Der Preis aus dem Kochwettberwerb konnte nun eingelöst werden. Zehn Schüler machten sich mit ihren Begleitern auf den Weg in die Hauptstadt. Drei Tage Berlin mit Rundfahrten, Stadtbesichtigung, Theaterbesuch und einem RAP-Workshop im Kinder- und Jugendkultur-zentrum in Kreuzberg. Das Ergebnis ist ein mit Unterstützung von Profis selbständig komponierter RAP speziell für die BOK.

 

 

                  

FAHRT  NACH   HAMBURG

 

Am 17.10. und 18.10. 2016 reisten sechs Schüler nach Hamburg. Neben einer Stadtbesichtigung und dem Besuch im Miniatur-Wunderland stand auch der Mittagsbesuch im Restaurant eines bekannten Kochs auf dem Programm. Qualität des Essens und des Services blieben aber hinter den Erwartungen zurück. Trotzt des regnerischen Wetters wurde somit die zweitstündige Hafenrundfahrt zum eigentlichen Höhepunkt der Fahrt.
KOCHWETTBEWERB

am 28.09.2016

Am 28.09.2016 veranstaltete „Hilfe für unsere Kinder“ bereits zum 2. Mal einen Kochwettbewerb in Hannover. Sieben Schulen beteiligten sich daran. Die Schüler der BOK gewannen den zweiten Platz und dürfen zu Beginn des neuen Jahres für drei volle Tage nach Berlin reisen.